Archiv der Kategorie: Social Media Monitoring

Vortrag „Zum Social Media Erfolg mit AMPEL“ beim #twdo

von Stefan Evertz am 21.01.16 um 7:23 Uhr |

social media erfolg ampel modell twdo monitoring analyticsDas Thema Social Media Monitoring und der sinnvolle Tooleinsatz beschäftigen mich ja schon länger – nicht nur bei der Implementierung und Optimierung, sondern schon bei der Toolauswahl und eben auch in Vorträgen. Gestern habe ich beim 7. Twittwoch Dortmund etwas über Analytics, Monitoring und den Einsatz weiterer Tools im Social Media Umfeld erzählt. Im Vortrag „Zum Social Media Erfolg mit AMPEL – Social Media Analytics, Monitoring und andere Tools richtig einsetzen“ ging es dabei um die Frage, wie Tools und gut konzipierte Prozesse bei der Kommunikation und bei deren Vermessung und Optimierung helfen können.
Weiterlesen

Strategie-Workshop beim 4. Monitoring Forum

von Stefan Evertz am 09.12.15 um 8:19 Uhr |

Workshop Ergebnisse Strategie Monitoring somofo15In der letzten Woche fand zum 4. Mal das Social Media Monitoring Forum statt, das vom MonitoringMatcher als Medienpartner und auch von Katja als Ambassador unterstützt wurde. Gerne habe ich das von Björn Negelmann hochwertig kuratierte Konferenzformat mit der Moderation eines kompakten Strategie Workshop unterstützt (Thema „Social Media Monitoring als strategische Maßnahme etablieren“). Das Format hat definitiv gut funktioniert und hat auch interessante Ergebnisse erbracht. Weiterlesen

Social Media Monitoring Forum 2014

4. Monitoring Forum: Status Quo und Professionalisierung

von Katja Evertz am 24.11.15 um 16:31 Uhr |

Am 2. Dezember findet in München das inzwischen vierte Social Media Monitoring Forum statt. In den vergangenen Jahren habe ich die Veranstaltung nur via Twitter verfolgt, in diesem Jahr bin ich zum ersten Mal live als Ambassador dabei – und schon sehr gespannt. Im Blog zum Monitoring Forum haben alle Botschafter (natürlich auch ich) erzählt, was wir vom #somofo15 erwarten. Hier gehe ich dazu heute noch etwas mehr ins Detail. Weiterlesen

Wenn Behörden Monitoring betreiben wollen... republica re:publica rp15 remonitoring session

Behörden und Monitoring: Meine re:publica-Session

von Stefan Evertz am 22.04.15 um 17:23 Uhr |

Nachdem wir letztes Jahr bei der re:publica 2014 über die Zukunft der BarCamps diskutieren durften, freue ich mich sehr, auch dieses Jahr wieder eine Session zur re:publica beisteuern zu dürfen – diesmal mit einem Blick auf die Probleme, wenn Behörden Monitoring betreiben wollen. Mein Vorschlag „Wenn Behörden zuhören wollen: Social Media Monitoring durch den Staat“ hat es nach einigen Wochen auf der Warteliste vor etwa 3 Wochen auch ins offizielle Programm geschafft.

Derzeit aktualisiere ich gerade meine Anbieter-Datenbank (z.B. in Sachen Sprachabdeckung) und führe auch weitere Hintergrundgespräche mit öffentlichen bzw. staatlichen Einrichtungen. Wer hier übrigens noch Cases, Kontakte oder Gesprächsbedarf hat: Ich freue mich sehr über zeitnahe Anfragen zum Thema, z.B. über das Kontaktformular. Und gerne will ich auch noch versuchen, vorab (z.B. per Kommentar) gestellte Fragen mit in die Session aufzunehmen, auch wenn 30 Minuten da eventuell nicht alles zulassen.

Hier aber die Eckdaten zu meiner Session – am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 13:45 geht es los! Und die folgdenden Infos sind so auch online auf re-publica.de.

Wenn Behörden zuhören wollen: Social Media Monitoring durch den Staat

Kurzthese: Wo liegen Chancen und Grenzen, wenn Behörden Monitoring betreiben wollen?

Auch im Jahr 1 nach Snowden wurde wild diskutiert, ob der Staat in den sozialen Netzen zuhören darf – sei es die Bundeswehr, die Social Media Monitoring bei Auslandseinsätzen testet, oder die Bundesagentur für Arbeit, die ein Monitoring Tool sucht. Dabei sind rechtliche Einschränkungen oft ebenso unbekannt wie die technischen Möglichkeiten verfügbarer Tools. Was also darf der Staat beim Social Media Monitoring? Wo liegen die technischen Grenzen? Und wo ist Monitoring überhaupt sinnvoll?

Beschreibung

Der Vortrag räumt auf mit weit verbreiteten Missverständnissen rund um Social Media Monitoring. Zunächst soll geklärt werden, was genau eigentlich Social Media Monitoring ist. Welche rechtlichen Grundlagen gibt es und welche Rahmenbedingungen ergeben sich daraus? Nach einem Blick auf die Arbeitsbedingungen in Behörden schauen wir uns an, welche Netzwerke und Inhalte mit Monitoring-Tools beobachtet werden können und was heute schon in Europa regional und sprachlich abgedeckt wird. Dabei versuchen wir auch die Frage zu klären, ob die Möglichkeiten von Social Media Monitoring vielleicht überschätzt werden. Darüber hinaus sollen mögliche Anwendungsfelder von Social Media Monitoring im öffentlichen Sektor verdeutlichen, warum es sinnvoll sein kann, wenn Behörden dem Bürger im Netz endlich zuhören.

Wo und wann?

Bühne: STG-8
Zeit: Donnerstag, 7. Mai 2015 – 13:45 bis 14:15 (iCal-Eintrag)
Weitere Merkmale: Deutsch, Vortrag, Fortgeschrittene
Hashtag: #remonitoring

Ab dem 812. Mai wird es dann an dieser Stelle auch die Präsentation geben – wie immer bei Slideshare.

Zum Schluss noch ein MonitoringMatcher-Lesetipp zum Thema: Die Bundeswehr und das Monitoring (24. Juli 2014). Und wer sich noch fragt, was neben den knapp 300 anderen Vorträgen noch spannend sein könnte, der wird ja vielleicht beim inoffiziellen Rahmenprogramm re:publica 2015 fündig 😉

Update 13. Mai, 8:00 Uhr:
Wie angekündigt hier die Präsentation zur Session. Und auch wenn etwa 250 Teilnehmer den Vortrag vor Ort hören und sehen könnten, gab es wohl auch draußen noch eine Schlange. Insofern überlegen wir gerade, den Vortrag auch auch noch mal als Webinar anzubieten – voraussichtlich in den nächsten beiden Wochen. Wer Interesse hat, kann sich gerne melden, dann sagen wir Bescheid, wenn es konkrete Details gibt.

Orientierung im Monitoring-Markt zunehmend wichtiger

von Stefan Evertz am 25.07.14 um 9:58 Uhr |

goldbach_interactive_toolreport2014Neben der eigenen Website auch im Social Web aktiv zu sein ist für ein Unternehmen heutzutage eher die Regel als die Ausnahme – gerade bei Facebook und immer mehr auch bei Twitter. Entsprechend wächst der Bedarf an Tools, die im Bereich Social Media Monitoring und Social Media Analytics unterstützen, fast ebenso schnell wie der Monitoring-Markt selbst, was die Toolsuche nicht gerade erleichtert. Erfreulicherweise haben die Schweizer Social Media Experten von Goldbach Interactive vor vier Jahren begonnen, regelmäßig Tools zu evaluieren. Vor wenigen Tagen haben sie nun die vierte Auflage ihres jährlichen Goldbach Interactive Monitoring Toolreports veröffentlicht.
Weiterlesen

Social Media Monitoring für den öffentlichen Sektor: Die Präsentation

von Stefan Evertz am 27.02.14 um 20:14 Uhr |

Social Media Week Hamburg #smwhhVor einer Woche habe ich im Rahmen der Social Media Week Hamburg einen Vortrag zum Thema „Social Media Monitoring für den öffentlichen Sektor“ gehalten (Übersicht aller Monitoring-Events der #smwhh). Dabei ging es darum, in die Grundlagen im Bereich „Social Media Monitoring“ einzuführen. Die Marketing-Ziele im öffentlichen Sektor (z. B. Behörden, Hochschulen und Verbände) unterscheiden sich ja in aller Regel von den Zielen der meisten Unternehmen – so geht es dabei meist weniger um Absatz und Conversion. Insofern sind auch die Schwerpunkte im Bereich Social Media Monitoring etwas anders gelagert, was sich auch als roter Faden durch den Vortrag zog. Neben den Möglichkeiten im Bereich Monitoring ging es auch um die Themen Tool-Anforderungen und -Auswahl.

Bitte auf Vorschaubild der Präsentation klicken:

Präsentation


Direkt-Link zur Präsentation bei Slideshare

Insgesamt kann man in einer solchen kompakten Einführung natürlich nur an der Oberfläche kratzen, da letztendlich immer die konkreten (und vor allem indivuellen) Ziele der Organisation ausschlaggebend für alle Monitoring-Aspekte sind.

5 Fragen an… Thomas Schwenke (Rechtliche Fallstricke von SocialCRM)

von Stefan Evertz am 27.01.14 um 9:12 Uhr |

Thomas Schwenke Letzte Woche haben wir ja anlässlich des im April in Köln erstmals stattfindenden CRMCamp eine Themenreihe rund um das Thema “CRM / SocialCRM” gestartet. Und wir freuen uns sehr, dass uns Rechtsanwalt Thomas Schwenke (Website & Blog) freundlicherweise ein Interview zum Thema gegeben hat, um die rechtlichen Aspekte zu beleuchten. Hier also unsere 5 Fragen an Thomas Schwenke…
Weiterlesen

Monitoring bei der Social Media Week Hamburg

von Stefan Evertz am 16.01.14 um 13:55 Uhr |

Social Media Week Hamburg #smwhhVom 17. bis zum 21. Februar findet zum zweiten Mal die Social Media Week Hamburg statt. Neben vielen spannenden Themen spielen auch Social Media Monitoring und Analytics eine Rolle im Programm. Natürlich sind wir auch dabei – nicht nur als Teilnehmer, sondern auch mit den zwei Sessions bzw. Events (vielen Dank auch an die FOM für die Unterstützung und Gastfreundschaft):
Weiterlesen

MonitoringCamp 2014: Neuer Ort und Termin

von Stefan Evertz am 08.01.14 um 19:56 Uhr |

MonitoringCamp Wie ich kürzlich drüben auf hirnrinde.de schrieb, hat 2014 bestes Potential, das Jahr des BarCamps zu werden. Dazu gehören neben dem BarCampRuhr7, dem BarCamp Köln und dem BarCamp Düsseldorf auch die beiden ThemenCamps CRMCamp und KrisenPRCamp. Aber auch die Themen Social Media Monitoring und Analytics stehen natürlich weiter ganz oben auf der Agenda. Und so freuen Stefanie Aßmann und ich uns sehr, auch für 2014 ein MonitoringCamp anzukündigen.
Weiterlesen

BarCamp Hamburg: Der Social Buzz 2014

von Stefan Evertz am 18.11.13 um 22:38 Uhr |

Logo vom BarCamp HamburgEin kurzes Fazit zum 7. BarCamp Hamburg, das am zurückliegenden Wochenende bei Otto stattfand, habe ich ja schon drüben in meinem persönlichen Blog gezogen -schön war’s, aber eventuell etwas zu groß für manche. Höchste Zeit also, auch noch einen Blick auf den Social Buzz des BarCamps zu werfen. Und auch der war durchaus beachtlich…
Weiterlesen