Archiv der Kategorie: Social Media Strategie

Auf zum #d2m14!

von Stefan Evertz am 16.06.14 um 10:15 Uhr |

d2msummit2014Am 25.-26. Juni ist es wieder soweit: Der Digital Marketing & Media Summit bündelt in Hamburg ein weiteres Mal Cases und hochwertige Sprecher / Diskussionspartner, diesmal zum Thema „Herausforderungen und Gestaltungsansätze für das Digital Brand Engagement“.

Und ich freue mich, die empfehlenswerte Veranstaltung nicht nur als „Botschafter“ im Rahmen des Ambassador-Programms zu unterstützen, sondern auch am ersten Konferenztag einen Workshop zum Thema „Organisation des Social Media Management“ zu begleiten.
Weiterlesen

CortexTV: Wann stirbt der Social Media Manager?

von Stefan Evertz am 14.02.14 um 11:11 Uhr |

Evita in Groningen Die Berufsbezeichnungen im Bereich Social Media waren vom ersten Tag ähnlich bunt wie die bespielten und betreuten Kanäle und Plattformen. Dennoch haben sich recht früh der Community Manager und – mehr auf der strategischen Ebene positioniert – zunehmend auch der Social Media Manager (siehe zB. „BVCM definiert Social Media Berufsbilder„) als die Hauptbezeichnungen herauskristallisiert. Und die spannende Frage ist: Wie lange wird es diese „neuen“ Jobs noch geben? Aus dem folgenden Tweet entstand schnell eine Diskussion via Twitter – und der Gedanke, das Thema bei CortexTV zu diskutieren.


Weiterlesen

5 Fragen an… Thomas Schwenke (Rechtliche Fallstricke von SocialCRM)

von Stefan Evertz am 27.01.14 um 9:12 Uhr |

Thomas Schwenke Letzte Woche haben wir ja anlässlich des im April in Köln erstmals stattfindenden CRMCamp eine Themenreihe rund um das Thema “CRM / SocialCRM” gestartet. Und wir freuen uns sehr, dass uns Rechtsanwalt Thomas Schwenke (Website & Blog) freundlicherweise ein Interview zum Thema gegeben hat, um die rechtlichen Aspekte zu beleuchten. Hier also unsere 5 Fragen an Thomas Schwenke…
Weiterlesen

CortexTV: Stellenausschreibung 2.0

von Stefan Evertz am 11.12.13 um 21:11 Uhr |

Evita in Groningen Anfang des Jahres war es das Thema: Die „Jobsuche 2.0“ von Christine Dingler (damals noch Heller), die mit einem guten Aufschlag u.a. in ihrem Blog begann, schnell und viel weiterverbreitet wurde und ja auch ziemlich schnell gut endete. Insofern ist das Thema schon sehr breit diskutiert worden – aus Sicht der suchenden Menschen. Was aber noch etwas zu kurz kam, war die andere Seite, also die Sicht der potentiellen bzw. suchenden Arbeitgeber.

Stellenanzeige Chaosbändiger / ProjektleiterDa passt es gerade gut, dass es in der letzten Zeit zwei durchaus ungewöhnliche Mitarbeitersuchen durchs Social Web gingen. So suchte die Karlshochschule nach dem Chaosbändiger:

Ähnlich aus der Reihe tanzte die Suche der Schweizer Digitalagentur HofratSüss nach einem Projektleiter:Stellenbeschreibung Chefin vom Projekt / Projektleiter

Weiterlesen

CortexTV: Blogger Relations

von Stefan Evertz am 19.11.13 um 9:55 Uhr |

Evita in Groningen Das Thema „Blogger Relations“, d.h. Aufbau und Pflege der Beziehungen zu Bloggern, ist derzeit in aller Munde und dabei durchaus umstritten – eine lesenswerte Zusammenfassung der Diskussion inkl. einer Einordnung des Themas hat Falk Hedemann verbloggt. Passend dazu hat gerade achtung! einen Entwurf für einen Kodex zum Thema „Blogger Relations“ veröffentlicht (s.u.). Es gibt also viel zu besprechen. Und deshalb freut es mich sehr, zusammen mit zwei erfahrenen Social Media-Akteuren das Thema näher beleuchten zu können.
Weiterlesen

Corporate Twitter – Twittern im Unternehmen

von Stefan Evertz am 25.10.13 um 10:27 Uhr |

Zusammen mit Carmen Hillebrand, beruflich Abteilungsleiterin Digital Marketing & Social Media bei Metro Cash & Carry, habe ich nun schon zweimal (beim TweetCamp Köln und vor kurzem auch beim BarCamp Düsseldorf) die Session „Corporate Twitter“ gehalten. Dabei ging es um Impulse auf Basis unserer Erfahrungen, aber auch um einen offenen Austausch unter den anwesenden Unternehmenstwitterern (bei beiden Sessions waren von den jeweils rund 20 Teilnehmern immer ein gutes Drittel mit Unternehmensaccounts aktiv). Hier aber nun die Präsentation – Feedback jederzeit sehr willkommen 😉
Weiterlesen

Umfrage „Wie kostenlos ist Facebook?“

von Stefan Evertz am 07.10.13 um 17:19 Uhr |

Coins Wenn es darum geht, neue Fans für die eigene Facebook-Seite zu akquirieren, scheint sich zwar langsam die Erkenntnis durchzusetzen, dass die Verlosung eines iPads wirklich nur iPad-Fans anspricht und erreicht. Dabei wird immer deutlicher, dass guter Inhalt und das richtige Händchen des Community Managers wichtige Faktoren für eine „erfolgreiche“ Facebook-Seite sind.

Allerdings wird gerne im Optimierungswahn der eigenen Kommunikation (unterstützt durch diverse Tools) übersehen: Wichtig ist auch die Reichweite. Und die kostet ab einem bestimmten Punkt Geld – eben auch bei Facebook. Denn wie auch Thomas Hutter kürzlich im #netzstimmen-Hangout mit Oliver Gassner feststellte: Facebook ist nicht kostenlos.

Und speziell dieser letzte Punkt, nämlich die Notwendigkeit, für eine Steigerung der Reichweite absehbar Geld in die Hand nehmen zu müssen, scheint mir gerade bei Einsteigern und weniger großen Akteuren noch nicht wirklich angekommen zu sein – zumindest ist das mein Eindruck aus den Gesprächen und Workshops des letzten Jahres. Und da liegt es nahe, einmal genauer nachzufragen.

Seit heute läuft daher unter bit.ly/fbbudgetpoll die kleine Umfrage „Wie kostenlos ist Facebook?“ (auf Basis von Google Formular). Diese Umfrage soll einen Überblick ermöglichen, wieviel Geld und Zeit eine Facebook-Seite „kostet“ und richtet sich an Betreiber und Community Manager von Facebook-Seiten. Und natürlich freuen wir uns über eine rege Beteiligung 😉

Die Umfrage soll bis zum 24. Oktober laufen, einen ersten Zwischenstand wird es dann am Wochenende beim BarCamp Düsseldorf geben und die Gesamtauswertung dann am 25.-26. Oktober beim CommunityCamp Berlin.

Und nun fix rübergeklickt zu bit.ly/fbbudgetpoll, um dort den Fragebogen ausfüllen. Und die Weiterverbreitung des Links wäre natürlich auch toll… Schon jetzt vielen Dank!

Photo credit: xJason.Rogersx via photopin cc

Hier kommt Cortex digital

von Stefan Evertz am 04.09.13 um 14:13 Uhr |

Die meistgehörte Frage der letzten Wochen dürfte wohl gewesen sein: Und? Wie geht es jetzt nach dem Ausstieg bei Brandwatch weiter? Und ich freue mich, hier nun die Antwort geben zu können. Denn hier kommt jetzt „Cortex digital – die Digitalberatung aus Köln“. Ok, ein neuer Name und ein Geruch nach frischer Farbe hier auf der neuen Website. Und ein Bündel aus Themen, die sich in meinen Augen erstaunlich gut ergänzen. Oder?

Denn es gibt verschiedene Bereiche, bei denen ich auf Seite der Unternehmen und Organisationen immer wieder deutlichen Nachholbedarf feststelle. So gibt es oft nicht mal Ansätze einer Social Media Strategie – oft auch wegen fehlender fachlichen Grundlagen im Social Web Umfeld. Das resultierende Community Management ist dann oft auch entsprechend, wenn es überhaupt etwas derartiges gibt… Und spätestens im Bereich Social Media Monitoring ist das Lernpotential besonders hoch, da schon bei der Zielsetzung und Toolauswahl sehr viel Unsicherheit herrscht – von der effektiven späteren Nutzung mal ganz zu schweigen. Hier liegt es also nahe, ganzheitlich auf das Thema „digitale Kommunikation“ zu blicken. Und das gilt auch für das Thema BarCamp.
Weiterlesen